Der Bodensee bietet eine der schönsten und größten Festkulissen in Deutschland – für Oper und Theater, klassische Musik und Rockkonzert, Open-Air-Festivals und Weinfeste. Für jeden Gusto gibt es kulturelle Angebote, die von der besonderen Atmosphäre der Region leben.

Den Bodensee „erfährt“ man am besten mit der „Weißen Flotte“, die eine bunte Palette an Ausflugsmöglichkeiten und vielfältige bequeme Verkehrsverbindungen anbietet. Das Vergnügen auf dem mit 540 Quadratkilometern drittgrößten Binnengewässer in Mitteleuropa ist im wahrsten Wortsinn „grenzenlos”.

Beim Radfahren ist es wie beim Essen, es gibt Gourmands und Gourmets. Die einen verschlingen alles – hier die Speisen, dort die Kilometer –, die anderen setzen auf Genuss.

Er ist Teil des Bodensees, auch wenn er mit ihm nur durch den Rhein verbunden ist, der etwa zwei Kilometer durch Konstanz und seinen Orts­teil Paradies fließt, ehe sich hinter dem Schweizer Ort Gottlieben der Untersee öffnet.

Wer von Meersburg nach Osten fährt, erlebt einen ganz anderen Bodensee: den Obersee. Hier fasziniert der See durch seine Weite und Größe – zwölf Kilometer sind es von Friedrichshafen nach Romanshorn (Autofähre), vierzehn nach Arbon.