Foto: Gemeinde Salem – Feuerwerk Schlossseefest

Der Bodensee bietet eine der schönsten und größten Festkulissen in Deutschland – für Oper und Theater, klassische Musik und Rockkonzert, Open-Air-Festivals und Weinfeste. Für jeden Gusto gibt es kulturelle Angebote, die von der besonderen Atmosphäre der Region leben. Es sind längst nicht nur die Bregenzer Festspiele, wenngleich sie das weltweit bekannteste Event sind, bei dem die Landschaft tatsächlich zur Kulisse wird.

Den Anfang im Jahr macht der „Bregenzer Frühling“ (März bis Mai). An zehn Abenden gastieren im Festspielhaus Bregenz vornehmlich avantgardistische Tanztheater aus aller Welt.

Es folgt das „Internationale Bodenseefestival“ (April / Mai). An knapp fünfzig Veranstaltungsorten rund um den See und im Hinterland wird ein vielfältiges Programm von hohem Niveau geboten: von Theater, Ballett, Sinfonie- und Kammerkonzerten bis zu Lesungen oder literarischen Wanderungen.

Den ganzen Sommer über finden seit 1972 jeden Freitag im Langenargener Montfortschloss die „Langenargener Sommerkonzerte“ statt. Exquisite Kammerkonzerte, ebenso begeisternd wie der Blick von der Schlossterrasse in der Pause, die leise im See versinkende Sonne.

Bregenzer Kaffeehaustradition und Konditorhandwerk seit 50 Jahren...

Ausgezeichnet für beste Kaffeehauskultur. Alles hausgemachte Spezialitäten. Kleine Imbisse, feine Mittagsteller, tolle Frühstücksvariationen ganztags, mit Gastgarten - mitten in Bregenz...

Weltstars gastieren in Vorarlberg im Rahmen der ursprünglich in Hohenems beheimateten „Schubertiade Schwarzenberg” (Mai bis September). Neben Meisterkursen bietet das Musikfestival Konzerte und Liederabende im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg.

Seit 1985 spielt das Stadttheater Konstanz Sommertheater: früher in Meersburg, seit 2003 in der Überlinger Kapuzinerkirche. Die Schriftsteller Martin Walser und Rolf Hochhuth waren die geistigen Väter des Events, das mit anspruchsvollen Inszenierungen ein breites Publikum anspricht.

Tourist Information Friedrichshafen – Kulturufer

Recht jung sind noch die „Klosterfestspiele“ im Innenhof der Benediktinerabtei Weingarten (August), für die eigene Sprechtheater-Produktionen erarbeitet werden.

In der ersten Sommerferienwoche in Baden-Württemberg findet seit 1985 in Friedrichshafen das „Kulturufer“ statt. Ein Open-Air- und Zelt-Festival, das Jung und Alt anzieht. In Zelten gastieren Tanztheater, Sprechtheater und Musikgruppen, dazu gibt es Kleinkunst vom Chanson bis zum Kabarett und eine Aktionswiese für die Kleinen. Zum besonderen Flair gehören die Nachwuchskünstler, die Musiker, Akrobaten, Clowns und Feuerschlucker, die kostenlos auf der Uferpromenade improvisieren.

An kulturellen Angeboten mangelt es am See wahrlich nicht, dies kann nur eine Auswahl sein. Vor allem Musikliebhaber kommen rund um den See voll auf ihre Kosten, ob bei Konzerten der Südwestdeutschen Philharmonie in Konstanz, bei Konzerten in der Schlosskirche Friedrichshafen, bei den „Überlinger Münsterkonzerten“ oder der Reihe „Geistliche Musik Birnau“, soweit es die klassischen Events anbelangt.

Hier folgt ein Tipp!

Diese textunterbrechenden Boxen sind für besondere Empfehlungen und Hinweise sowie für ausgesuchte, auf den Inhalt abgestimmte Anzeigen reserviert!

Was bei keinem Bodensee-Besuch fehlen darf, ist ein Besuch auf einem der unzähligen Dorf-, Hafen- und Weinfeste rund um den gesamten See. Zu den besonderen Highlights im Kalender zählen unter anderem das Bodensee-Weinfest in Meersburg (Anfang September) oder das Schlossseefest in Salem (Ende Juli); stimmungsvolle Erlebnisse versprechen auch das Überlinger Promenadenfest (Mitte Juli) oder das Langenargener Uferfest (Juli / August). Wer Kurioses liebt, sollte das Uhldinger Hafenfest (Ende Juli) mit seiner spektakulären Schrottregatta mehr oder weniger schwimmfähiger Wasserfahrzeuge nicht verpassen.

Nicht nur für Familien ein Höhepunkt des Festsommers ist das alljähr­liche „Konstanzer Seenachtfest“ (im August). Eines der größten See­feuerwerke Europas lockt zehntausende Besucher hierher. Aktionen zu Land und zu Wasser sorgen für vergnügliche Stunden bis zum eigentlichen Highlight, dem Feuerwerk, das auch von den Schiffen der „Weißen Flotte“ aus erlebt werden kann.

Foto: Gemeinde Salem – Schlossseefest

Besonders zu erwähnen ist auch das Seehasenfest (Mitte Juli). Als es 1949 zum ersten Mal veranstaltet wurde, sollte es die Kinder von den Kriegsauswirkungen ablenken. Heutzutage sind die Traditionen des Festes noch immer lebendig, jedoch auch um einige Neuerungen – wie z.B. Feuerwerk – ergänzt worden. Einen Abstecher in die oberschwäbische Metropole Ravensburg lohnt allein schon das Rutenfest (Juli) – sicherlich das Fest mit der längsten Tradition (seit 1645!) hier in der Region. In Bregenz sollte man noch beim Stadtfest (August) gewesen sein, um seinen Bodensee-Urlaub auf der österreichischen Seite als gelungen bezeichnen zu können. Die Aktivitäten am Schweizer Ufer sind ebenfalls beachtlich. Beim Seenachtsfest kooperiert Konstanz eng mit der Nachbarstadt Kreuzlingen, Arbon hat sein eigenes Hafenfest (August).

Kaum haben sich Konstanz und Kreuzlingen vom Seenachtsfest erholt, da steht das nächste Großereignis an. Zu „Rock am See“ (Ende August) pilgern Open-Air Fans aus ganz Deutschland. Das Team von Koko Entertainment schafft es jedes Jahr aufs Neue, die größten Stars der Rockszene an den Bodensee zu bekommen. Fans spannender Live-Acts kommen auch an den großen Open-Airs in Frauenfeld und St. Gallen (beide Ende Juni / Anfang Juli) nur schwer vorbei. Internationale Größen, Chart-Stürmer, Newcomer und erlesene Geheimtipps aus der Pop- und Rockszene geben sich bei diesen Festivals das Mikrophon in die Hand.

Hier folgt ein Tipp!

Diese textunterbrechenden Boxen sind für besondere Empfehlungen und Hinweise sowie für ausgesuchte, auf den Inhalt abgestimmte Anzeigen reserviert!

Doch nicht nur Großveranstaltungen locken namhafte Musiker und Bands an den See. Auch zahlreiche kleinere Festivals bieten am Bodensee die Chance zu Begegnungen mit renommierten Künstlern und talentiertem Nachwuchs. So warten etwa das „Hohentwiel-Festival“ in Singen (Juli) und das „Zeltfestival“ in Konstanz (Juni / Juli) mit einem breit gefächerten Programm von Comedy bis Jazz auf.

Sie sehen, es gibt viel zu verpassen am See! Die aktuellen Termine der genannten und weiterer Veranstaltungen sind via Internet und in jeder Tourist-Information erhältlich. (chv / hpw / mh)