Tour-Info
Route: 
Nitzenweiler, Wettis, Degersee, Busenhaus, Schleinsee, Nitzenweiler
Tourlänge: 
7 km - 1 1/2 Stunden
Ausgangspunkt: 
Nitzenweiler (nahe Schleinsee)
Tourcharakteristik: 
kleine Steigungen, Wechsel von Teersträßchen und schmalen Wald- oder Feldwegen. Auch im Hochsommer geeignet, da viel durch Wald, Bademöglichkeit
Tourklassifizierung
Schwierigkeit: 
2
Kindertauglichkeit: 
4
Attraktionen: 
2
Landschaft: 
5

Unsere Wanderung führt uns ins Hinterland des Bodensees. Die Landschaft ist geprägt von den Seen, die der Rheintalgletscher während der letzten Eiszeit (Würmeiszeit vor ca. 70.000 – 10.000 Jahren) hinterlassen hat, und den Drumlins, den ovalen Hügeln, die das Gletschereis herausmodelliert hat.

Wir parken in Nitzenweiler und wandern nahe dem Südufer des idyllischen Schleinsees durch Obstgärten und Wald östlich in Richtung Degersee. Am Westufer des Degersees stoßen wir auf ein Teersträßchen, das uns rechts zum Weiler Wettis führt. Bald nach dem Ort erreichen wir die Grenze zu Bayern. Ein Fußweg führt nun nahe dem Ostufer des Degersees zur Landstraße, die nach Lindau führt, dabei genießen wir den Blick zum See und auf den kleinen Ort Degersee, den wir nun ansteuern (Degerseestüble, Bademöglichkeit). Wir könnten hier direkt am See entlang bis Busenhaus weitergehen, was sich aber in der Badesaison wegen des Auto- und Radverkehrs nicht empfiehlt. In der schönen Jahreszeit folgen wir bergauf dem Sträßchen Richtung Hiltensweiler, bis links ein Wanderweg nach Busenhaus abzweigt. Nach etwa einem Kilometer können wir links hinauf einen Abstecher auf die Höhe machen und einen schönen Blick über den Degersee genießen. Wir gehen auf dem gleichen Feldweg zurück und durch Busenhaus. Dort folgen wir der Beschilderung nach Schleinsee, gehen erst in westlicher Richtung auf dem Teersträßchen zum Waldrand und steigen auf dem Jubiläumsweg durch den Wald auf einen Drumlinrücken. Er bietet eine herrliche Aussicht auf den direkt darunter liegenden Schleinsee und den Bodensee. Über den Rücken kommen wir in den Weiler Schleinsee (barocke Mariä-Himmelfahrt-Kapelle von 1737) und an der Straße in Richtung Kressbronn entlang zurück nach Nitzenweiler.