Tour-Info
Route: 
Möggers, Hochberg, Lutzenreute, Riedstüble, Möggers
Tourlänge: 
ca. 9 km – zweieinhalb Stunden
Ausgangspunkt: 
gebührenpflichtiger öffentlicher Parkplatz am Dorfrand von Möggers
Tourcharakteristik: 
außergewöhnlich schöne Aussichtspunkte, spürbare Steigungen, auch an warmen Tagen angenehm, einige Einkehrmöglichkeiten
Tourklassifizierung
Schwierigkeit: 
2
Kindertauglichkeit: 
4
Attraktionen: 
2
Landschaft: 
5

Wir steigen vom kostenpflichtigen Parkplatz am Ortsrand von Möggers in ca. 940 Meter Höhe rasch durch den Wald auf etwa 1000 Meter und gehen auf gut markiertem naturbelassenem Weg in leichtem Auf und Ab durch den Nadelwald. Oben öffnet er sich und gibt den Blick auf die Nagelfluhkette im Allgäu frei. Geradeaus kann man auf schönem Wanderweg bis zum Pfänder weiterwandern. Wir biegen kurz vor dem Trögerstüble rechts ab, gehen den Feldweg hoch und kommen oben auf Wegspuren über die Weide zum links liegenden Hochberg (1069 m), einem der drei Tausender auf dem Pfänderrücken. Der herrliche Rundblick schweift über den Bodensee, Oberschwaben, das Allgäu, das Rheintal und die Schweizer Berge.

Hier folgt ein Tipp!

Diese textunterbrechenden Boxen sind für besondere Empfehlungen und Hinweise sowie für ausgesuchte, auf den Inhalt abgestimmte Anzeigen reserviert!

Vom Kreuz gehen wir über die Wiese zum Feldweg zurück, dort links und anfangs steil, später gemütlich – ständig den Bodensee und die Schweizer Berge vor Augen – hinunter. Beim Schlüssellehen halten wir uns rechts und kommen auf schmalem Sträßchen beim Gasthaus Paradies nach Lutzenreute. Wir biegen rechts ab und wandern durch ein Hochtal mit Bächlein zum Gasthof Riedstüble. Nun sind noch 80 Höhenmeter zu überwinden, bis wir wieder in das herrlich am Hang liegende Möggers kommen. Eine Einkehrmöglichkeit sucht man dort oben allerdings vergebens.