Kaum eine Region in Mitteleuropa erfreut sich bei Radlern größerer Beliebtheit als der Bodensee. Das gut ausgebaute Wegenetz und die günstige Topographie bieten beste Voraussetzungen für Familien mit Kindern wie auch für sportlich ambitionierte Radfahrer. Die landschaftliche Vielfalt, die kunst- und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, die Bodenseeküche und der Wein, viele attraktive Freizeiteinrichtungen und das internationale Flair machen die Drei-Länder-Region rund um den See zu einem lohnenden Ziel – gewiss nicht nur – für Aktivurlauber!

Die Umrundung des drittgrößten Sees in Mitteleuropa auf dem etwa 270 km langen „Bodensee-Radweg“ ist ein Klassiker, den geübte Fahrer mit dem Rennrad sogar an einem Tag bewältigen, wenn sie auf der Straße bleiben und ungeteerte Wege meiden.

Für geruhsame Radwanderer mag eher der Weg das Ziel sein, und so beinhaltet das vorliegende Tourenangebot der »bodenseetouren« Redaktion zunächst die gesamte, in drei Etappen unterteilte Bodenseeumradelung, beschreibt darüber hinaus Alternativen zur offiziellen Wegführung und setzt seinen Schwerpunkt auf 17 ganz unterschiedliche Einzeltouren, die in den reizvollsten Gebieten rings um den See gelegen sind.

Dabei lag uns am Herzen, Ihnen – über die puren Streckenbeschreibungen hinaus – ein möglichst umfassendes und plastisches Portrait dieses Kulturraumes wiederzugeben, der sich eben nicht nur auf die direkt am See liegenden Ufergemeinden entlang des Bodensee-Radweges beschränkt, sondern viele Kilometer ins Umland erstreckt.

Unser Tourenkonzept

Sämtliche von der »bodenseetouren« Redaktion eingestellte Routen sind als Rundtouren konzipiert. Die meisten beginnen und enden an einem Bahnhof, um Ihnen die bequeme Anreise ohne Auto oder auch die Kombination der Touren mit Fahrrad und Bahn zu ermöglichen. Letztlich sind die angegebenen Ausgangs- bzw. Zielpunkte beliebig austauschbar. So können Sie auch den von Ihrer Unterkunft aus nächstliegenden Ort im Tourenverlauf auswählen und von dort aus losradeln. Von der Streckenlänge her lassen sich alle Einzeltouren – auch mit Kindern – als gemütliche Tagesausflüge planen, wobei noch genügend Zeit bleibt, ausgiebige Badepausen, kulinarische Abstecher oder die auf der Strecke liegenden Sehenswürdigkeiten (Burgbesichtigung etc.) genießen zu können. Sportlich ambitionierte Radler mögen nach Belieben mehrere Touren miteinander verbinden. Gelegentlich haben wir alternativ zur Hauptstrecke längere oder auch abkürzende Tourenvarianten vermerkt.

Im übrigen lassen sich alle Einzeltouren in die beliebte Bodensee-Umrundung einbinden, um frei nach dem Motto „die schnellsten Wege sind nicht unbedingt die schönsten!“, den beliebtesten Radweg Europas durch lohnende Streifzüge ins Hinterland zu bereichern!

Zur Orientierung

Zum schnellen Auffinden der für den puren Streckenverlauf unbedingt notwendigen Informationen haben wir ausgiebige Erläuterungen oder eingebettete Orts- und Städteportraits blau abgesetzt. Der besseren Orientierung wegen sind die im Tourenverlauf liegenden Orte zudem in Fettschrift hervorgehoben.

In eigener Sache

Es gibt noch zahlreiche reizvolle Wegabschnitte, vernachlässigte Kulturdenkmäler, unerwähnte Aussichtspunkte und weitere nennenswerte Highlights aufzuspüren! Deshalb freuen wir uns über jeden neuen Tourenvorschlag unserer Gastautoren, ganz gleich ob es sich hierbei um gänzlich neue Rund- oder Streckentouren, oder um Varianten bzw. Ergänzungen bereits eingestellter Touren handelt.

Die flächendeckende Erschließung aller erdenklichen Streckenvarianten soll nicht das Ziel von »bodenseetouren« sein, wohl aber der Anspruch, das qualitativ beste Online-Tourenangebot der Bodenseeregion anzubieten. Das könnte gelingen – mit Ihrer Hilfe: Bewerten Sie Portraits und Touren und reichen Sie Ihre eigenen Tourenvorschläge ein!