Ein ganz besonderer Ort in der Stadt St.Gallen ist der Wildpark Peter und Paul, der sich an schönster Aussichtslage oberhalb des Stadtzentrums befindet und in eine zu jeder Jahreszeit reizvolle voralpine Landschaft eingliedert.

Die UNESCO-Welterbe-Stadt ist nicht nur reich an Kultur, auch die Küche und regionalen Köstlichkeiten der Ostschweiz-Metropole machen von sich reden. St.Gallen ist bekannt für seine charmanten Altstadtrestaurants, die von den Einheimischen liebevoll "Erst-Stock-Beizli" genannt werden. Dies, weil sie sich oft auf der ersten Etage der pittoresken Bürgerhäuser befinden.

St. Gallen, mit 70.000 Einwohnern die höchstgelegene größere Stadt Europas, ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Ostschweiz. Seit 1803 ist sie die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons, der vom Bodensee bis zum Walensee reicht und sogar an den Zürichsee grenzt.

Der Bodensee und der Säntis gehören eng zusammen. Beim Blick nach Süden prägt der markante Gipfel das Panorama der Alpenkette; ja, bei Föhnwetterlage ist der Hausberg zum Greifen nah. Und wer dort oben steht, dem liegt nicht nur der See fast zu Füßen, der kann sein Auge auch grenzenlos 360 Grad rundum auf 6 Länder schweifen lassen und ist dem Himmel ein ganzes Stück näher.

Im Eintrittspreis für das Abenteuerland WALTER ZOO in Gossau ist eine Show im Zirkuszelt inbegriffen, die jedes Jahr liebevoll und mit viel Aufwand gestaltet wird. Pippi Langstrumpf, Peter Pan, die kleine Hexe und viele andere gaben sich schon die Ehre. Sie zeigten Artistik, Akrobatik, Jonglage, Tierdressuren und mehr in einer märchenhaften Kulisse.